Das duale Studium im Detail: Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH | Technische Hochschule Ulm | Maschinenbau (B.Eng.)

Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH

Anschrift:
Ehinger Straße 34
88400 Bieberach/Riß
Telefon:
+49 (0)7351 571-0
Fax:
+49 (0)7351 571-130
Email:
karriere@vollmer-group.com
Web:
https://www.vollmer-group.com
Branchen:
Maschinenanlagen

Technische Hochschule Ulm

Anschrift:
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Telefon:
+49 (0)731 50-208
Fax:
+49 (0)731 50-28270
Email:
info@hs-ulm.de
Web:
http://www.hs-ulm.de/

Maschinenbau (B.Eng.)

Informationen über den Studiengang an der Hochschule

Kurzbeschreibung:

Der Maschinenbau ist eine der ältesten Ingenieurdisziplinen. Im Laufe der vergangenen beiden Jahrhunderte hat sich dieses Gebiet aus einer reinen Maschinenlehre zur zentralen Ingenieurwissenschaft entwickelt, die eng mit anderen Disziplinen verknüpft ist. Ob Anlagen für die Lebensmitteltechnik, die chemische Industrie oder den Umweltschutz, ob Triebwerke für Flugzeuge oder Transferstraßen für die Automobil- und Hausgeräteindustrie, ob große Schiffe oder auch winzige Maschinen für die Medizintechnik: Maschinenbauer entwickeln und konstruieren die unterschiedlichsten Produkte. Dabei müssen sie zusätzlich ökologischen und ökonomischen Aspekten Rechnung tragen.

Unser siebensemestriger Studiengang Maschinenbau (MB) eröffnet Ihnen ein breites Einsatzfeld, das auf einer universellen ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung beruht. Im Mittelpunkt des Studiums stehen Methoden und Techniken zur Entwicklung und Konstruktion von Maschinen auf der Basis von CAD-Technologien und modernen Berechnungsverfahren. Zur individuellen Vertiefung stehen Ihnen im Hauptstudium die Schwerpunkte "Konstruktion und Entwicklung", "Automatisierungstechnik" und "Energietechnik" zur Wahl.

Studienverlauf:

Bei einem Studium mit vertiefter Praxis führen Sie ein reguläres Studium an der Hochschule durch. Im Unterscheid zu einem dualen Studium nach dem Ulmer Modell, gehört eine Berufsausbildung nicht zum Studium mit vertiefter Praxis. Da Sie die praktischen Erfahrungen im Partnerunternehmen in der vorlesungsfreien Zeit sowie während des Praxissemesters und der Abschlussarbeit erwerben, verlängert sich die Studiendauer dadurch nicht. Das Bachelorstudium wird in sieben Semestern durchlaufen.

Der Einstieg in das Studium mit vertiefter Praxis ist auch nach Studienbeginn (zum Beispiel ab der Bachelorvorprüfung) möglich. Den genauen Ablauf können Sie auch in unserer Kurz-Info zum Studium mit vertiefter Praxis nachlesen.

Abschluss:
Bachelor
Dauer:
7 Semester
Studienbeginn:
zum Sommer- oder Wintersemester
Zulassungsvoraussetzungen der Hochschule
  • Abitur, Fachhochschulreife oder ein mindestens gleichwertiger Abschluss,
  • Vertrag über die Praxisphasen mit einem Partnerunternehmen für das gesamte Studium
  • Ebenso wie in den klassischen Bachelor-Studiengängen ist die Zulassung für ein Studium nur möglich, wenn Sie die Fachhochschulreife oder einen mindestens gleichwertigen Abschluss nachweisen können. In Fächern mit Zulassungsbeschränkung benötigen Sie überdurchschnittliche Noten der Hochschulzugangsberechtigung.

Für diesen Studiengang ist ein 12 wöchiges Vorpraktikum nachzuweisen. Bis zum Vorlesungsbeginn müssen Sie mindestens vier Wochen des Vorpraktikums abgeleistet haben. Die restlichen acht Wochen können Sie bis zum Beginn des Hauptstudiums (Vorlesungsbeginn des 3. Semesters) nachholen. Bewerbern mit einschlägiger Berufsausbildung oder schulischer Praxis im Bereich Metalltechnik kann das Vorpraktikum ganz oder teilweise erlassen werden.

Das Partnerunternehmen schließt einen Vertrag mit dem Studierenden, vorher sollte ein Rahmenvertrag zwischen dem Unternehmen und der Hochschule Ulm abgeschlossen sein. Eine Kopie des Vertrages sollte an die Hochschule Ulm, Frau Ihlein weitergeleitet werden.

Studiengebühren

Der Gesamtbetrag pro Semester beträgt aktuell 151,50 €.

Informationen zum Angebot des Unternehmens

Referenz:
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf duales-studium.de