Der Studiengang im Detail

Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.) (dual)

Die Hochschule

Hochschule Fulda

Anschrift:
Leipziger Straße 123 
36037 Fulda 
Telefon:
0661 9640-0
Email:
ilona.jehn@verw.hs-fulda.de
Web:
http://www.hs-fulda.de

Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.) (dual)

Informationen über den Studiengang an der Hochschule

Kurzbeschreibung:

Um was geht's?

Der Studiengang bietet im Bereich Sozialer Verwaltung – mit einem Schwerpunkt Arbeitsverwaltung und einem Schwerpunkt kommunaler sozialer Verwaltung – erstmals eine Studienmöglichkeit für ein duales wie ein berufsbegleitendes Studium an.

Studienschwerpunkte:

  • Professionelle Gesprächsführung, Beratung, Coaching und Supervision im Bereich sozialer Sicherung, in arbeitsmarktbezogenen Fragestellungen sowie im Kontext kommunalen Verwaltungshandelns
  • Case-Management (nach Vorgaben der DGCC) zum Umgang mit sozialen und familiären Notlagen und Exklusionsprozessen
  • Sozial- und Verwaltungsrecht (mit Vertiefungen im SGB II, III, VIII und XII) sowie Beratung und Vermittlung arbeitsloser Menschen
  • Arbeitsmarkttheoretische Perspektiven / Strategiebereiche regionaler, nationaler und internationaler Sozial- und Arbeitsmarktpolitik
  • Organisation, Personal- und Managementkonzepte in sozialen Institutionen sowie in der öffentlichen Verwaltung
  • Betriebswirtschaftslehre sowie Projektmanagement mit Praxisprojekten
  • Netzwerkarbeit, Public Governance und sozialräumliche Perspektiven
  • Öffentliche und betriebliche Gesundheitsförderung im Kontext von Arbeit und Arbeitslosigkeit

Für wen ist das was?

Adressat/innen des Bachelor-Studiengangs Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (BASS) sind Studierende:

  • die entweder im Rahmen des dualen Studiums in einer Optionskommune im Bereich der sozialen Verwaltung tätig sind sowie einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben oder
  • die bei einem Träger der Grundsicherung, den „gemeinsamen Einrichtungen“ (gE) oder einem Job-Center arbeiten oder im Verwaltungsbereich tätig sind und eine höhere Qualifikation und / oder eine neuen Arbeitsbereich im Feld der sozialen Verwaltung anstreben.
Studienverlauf:

Der Studiengang wird dual studiert im Konzept des Blended- Learning (Kombination aus Präsenzphasen und online-betreutem E-Learning).

Abschluss:
Bachelor
Dauer:
7 Semester
Zulassungsvoraussetzungen der Hochschule

Für dual Studierende:

  • Hochschulzugangsberechtigung und Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einer Optionskommune nach § 6 Abs. 2 SGB II oder einer vergleichbaren Einrichtung, die einen Kooperationsvertrag mit der Hochschule Fulda geschlossen haben. Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit in einem Jobcenter haben und dual studieren wollen, wenden Sie sich bitte an die hessischen Optionskommunen. Für Fragen, die das Studium betreffen, steht der Fachbereich gerne zur Verfügung.

Für internationale Studierende: Deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau DSH 2 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) spätestens am Tag der Immatrikulation. Zum Zeitpunkt der Bewerbung ist ein niedrigeres Niveau ausreichend. Bewerbungen bis zum 30. April: B 1 oder äquivalent, Bewerbungen ab 1. Mai: DSH 1 bzw. B 2 oder äquivalent.

Keine Angaben zu Kooperationsunternehmen. Bitte wende dich direkt an die Institution.