Der Studiengang im Detail

Pflege (B.Sc.)

Die Hochschule

Fachhochschule Bielefeld

Anschrift:
Interaktion 1 
33619 Bielefeld 
Telefon:
+49 (0)521 106-01
Fax:
+49 (0)521 106-7790
Email:
info@fh-bielefeld.de
Web:
https://www.fh-bielefeld.de
Standorte:
3

Mehr zur Hochschule

Die FH Bielefeld ist mit mehr als 10.000 Studierenden die größte Fachhochschule in Ostwestfalen-Lippe (OWL) und bietet Studiengänge in Gestaltung, Architektur und Bauwesen, Ingenieurwissenschaften, Informatik und Mathematik, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwesen sowie Pflege und Gesundheit. Mit Standorten in Bielefeld, Minden und Gütersloh ist sie in der Region, bundesweit und international durch vielfältige Kontakte, Partnerschaften und Kooperationen in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur hervorragend vernetzt.
Alle Professor*innen bringen neben einer soliden wissenschaftlichen Ausbildung auch fundierte Praxiserfahrung mit. Mit unserem Studienangebot sprechen wir unterschiedliche Interessengruppen an: junge Menschen, die gerade ihren Schulabschluss gemacht haben, Menschen, die im Beruf stehen und sich weiterqualifizieren wollen, ohne den Beruf aufzugeben, oder Menschen, die eine akademische mit einer beruflichen Ausbildung kombinieren möchten. Hierfür sind verschiedene Modelle entwickelt worden: neben dem „normalen“ Vollzeitstudium gibt es praxisintegrierte, ausbildungsintegrierte und berufsbegleitende Studiengänge. Die wissenschaftliche Weiterbildung rundet das Studienprogramm ab.

Ein Studium an der Fachhochschule Bielefeld führt in das erfolgreiche Netzwerk der Region mit dem Spitzencluster it´s OWL, campus OWL e.V., dem Verbund der Universitäten und Fachhochschulen, sowie den Wirtschaftsunternehmen der Region.

Weitere Informationen unter www.fh-bielefeld.de.

Für allgemeine Fragen
Zentralen Studienberatung
Tel..: +49 (0)521 106 70916
Mail: zsb@fh-bielefeld.de

Pflege (B.Sc.)

Informationen über den Studiengang an der Hochschule

Kurzbeschreibung:

Campus: Bielefeld

Studienverlauf:

Der achtsemestrige Studiengang Pflege bietet die Möglichkeit, innerhalb von vier Jahren zwei Abschlüsse zu erwerben:

  • Berufsabschluss Pflegefachfrau/-mann
  • Studienabschluss Bachelor of Science

In das Studium sind acht Praxismodule in unterschiedlichen Handlungsfeldern von Pflege integriert. Innerhalb dieser Praxismodule werden Sie professionell durch Praxisanleiterinnen und Hochschullehrende angeleitet und begleitet. Zudem wird ein wissenschaftliches Projekt in Kooperation mit verschiedenen Praxiseinrichtungen konzipiert und durchgeführt. In Wahlmodulen können Sie Ihr Wissen vertiefen und z.B. eine Weiterbildung als Praxisanleiterin erwerben.

Der Studiengang ist in Form von Modulen organisiert und findet an den Lernorten Fachhochschule und Einrichtungen des Gesundheitswesens statt. Zusätzlich ist das Skills Lab (Pflege-Labor) als „dritter Lernort“ in den Studiengang integriert. Studierende haben die Möglichkeit, komplexe pflegerische Handlungen in einem geschützten Rahmen zu planen, durchzuführen und kritisch zu reflektieren.

Die Studieninhalte werden mit Hilfe unterschiedlicher Lehr-/Lernmethoden kompetenzorientiert vermittelt, z.B. in Form von Vorlesungen, seminaristischem Unterricht, Kleingruppenarbeit sowie Skills Lab Übungen.

Die Praxismodule finden in Einrichtungen des Gesundheitswesens, beispielsweise in der stationären Akutversorgung, der teilstationären Pflege, der Rehabilitation, der stationären Langzeitpflege und der ambulanten, psychiatrischen oder pädiatrischen Versorgung, statt. Dazu kooperiert die Fachhochschule Bielefeld mit zahlreichen leistungsstarken Einrichtungen im Gesundheitsbereich.

Abschluss:
Bachelor
Dauer:
8 Semester
Studienbeginn:
Wintersemester
Zulassungsvoraussetzungen der Hochschule
  • Abitur, Fachhochschulreife bzw. eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung.

Ein Praktikum im Bereich der Pflege wird empfohlen.

Alle Zugangsmöglichkeiten (mit Fach-/Abitur, mit ausländischen Zeugnissen, mit beruflicher Qualifikation, Studiengangs-/Hochschulwechsel etc.) finden Sie unter dem Punkt „Bewerbung“ (grüner Button).

Weitere Voraussetzungen:

  • 1. ein erweitertes Führungszeugnis
  • 2. ein Gesundheitszeugnis
  • 3.eine Kopie des Impfausweises zum Nachweis der durchgeführten Impfungen:
    • 1. Übliche Impfungen im Kindesalter lt. Impfempfehlung der STIKO (Ständigen Impfkommission): Masern, Mumps, Röteln, Windpocken, Pneumokokken,
      Meningokokken, Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Polio. Bitte beachten Sie: Beschäftigte im medizinischen Dienst und in Gemeinschaftseinrichtungen müssen gegen Masern geimpft sein!
    • 2. Durchzuführen sind ferner eine Hepatitis-B-Impfung sowie Hepatitis-A-Impfung, aufgrund des erhöhten beruflichen Expositionsrisikos.
    • 3. Zu empfehlen ist ferner eine regelmäßige Grippeschutzimpfung (nicht nur zum Eigenschutz, sondern insbesondere zum Schutz der anvertrauten Patient*innen).

Keine Angaben zu Kooperationsunternehmen. Bitte wende dich direkt an die Institution.