Das duale Studium im Detail: Polizei NRW | Hochschule Rhein-Waal | Verwaltungsinformatik - E-Government (B.Sc.)

Polizei NRW

Anschrift:

Im Sundern 1


59379 Selm

Telefon:
+49 (0)2592 68-5206
Email:
personalwerbung@polizei.nrw.de
Web:
http://www.genau-mein-fall.de
Branchen:
öffentlicher Dienst
Anz. Mitarbeiter:
42000
Standorte:
10
Anz. duale Studenten:
5300

Mehr zum Unternehmen

Bild Bild Bild

Duales Studium zur Polizeikommissarin oder zum Polizeikommissar bei der Polizei NRW

Gleichstellung, Chancengleichheit, Schutz vor Diskriminierung und die Anerkennung individueller Differenz sind für uns verbindliche Handlungsleitlinien – nicht nur im Hinblick auf dein Studium. Auch im Rahmen unserer Einsätze spielen diese Werte und Überzeugungen eine wichtige Rolle. Darüber hinaus machen wir dir ganz konkrete Angebote, die du kaum ablehnen kannst:

Spannende und verantwortungsvolle Tätigkeiten – Nach deinem Studium und der Erstverwendung stehen dir viele Wege offen. Du hast vielfältige Verwendungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten.

Sicheres Einkommen - Während des Studiums erhältst du schon im ersten Jahr monatlich ca. 1.254 € (netto). Nach dem Studium beträgt dein Anfangsgehalt ca. 2.670 € (brutto). Deine Übernahme nach der Ausbildung ist grundsätzlich garantiert.

Sicherer Arbeitsplatz - Nach drei Jahren Dienstzeit wirst du zur Beamtin/zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Du durchläufst die Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes.

Gleichberechtigung - Frauen und Männer sind auf allen Hierarchieebenen chancengleich eingebunden. Es gibt keine Besoldungsunterschiede.

Toleranz - Bei uns arbeiten Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen mit unterschiedlichen Lebensweisen und Religionen. Migrationshintergrund ist durchaus erwünscht.

Sportförderung - Bist du in einem Bundes- oder Landeskader einer olympischen Disziplin oder Mitglied einer Auswahlmannschaft? Dann kann deine Ausbildung individuell auf deine Trainings- und Wettkampftermine angepasst und bis zu zwei Jahre verlängert werden.

Einen spannenden Einblick in das duale Studium bei der Polizei NRW gewähren dir Nele und Lennard in ihren Erfahrungsberichten.

Veranstaltungskalender der Polizei NRW

Videos - Karriere bei der Polizei NRW


Kontakt

Mehr zur Bewerberauswahl:

Bewerberhotline
Telefon: +49 (0)251 7795-5353
E-Mail: personalwerbung@polizei.nrw.de

Ansprechpartner der einzelnen Polizeipräsidien für Bewerbungen findest Du in den jeweiligen Studiengangdetails.

Ausbildungsstandorte

Anschrift PLZ Ort
Schifferstr. 5247059Duisburg

Hochschule Rhein-Waal

Anschrift:
Marie-Curie-Straße 1
47533 Kleve
Telefon:
+49 (0)2821 80673-0
Fax:
+49 (0)2821 80673-160
Email:
studienberatung@hochschule-rhein-waal.de
Web:
https://www.hochschule-rhein-waal.de

Verwaltungsinformatik - E-Government (B.Sc.)

Informationen über den Studiengang an der Hochschule

Kurzbeschreibung:

Du bist auf der Suche nach einer spannenden Ausbildung, die Dich in eine sichere Zukunft führt? Dann bist Du hier genau richtig! Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste Nordrhein-Westfalen (LZPD NRW) braucht IT-Pioniere um gemeinsam den Weg in die digitale Zukunft zu meistern. Eine Vergütung erhältst Du dabei schon während des Studiums. Nach erfolgreichem Abschluss wirst Du Beamter (m/w/d) in der Landesverwaltung und hast einen sicheren Arbeitsplatz. Mit dem Studium an der Hochschule Rhein-Waal und den integrierten Praxisabschnitten bist Du bestens gerüstet für spannende Aufgaben bei der Polizei Nordrhein-Westfalen.

Studieninhalte:

Aufgaben und Anforderungen rund um das Thema E-Government stehen zum Studienbeginn im Vordergrund. Grundlagen der Programmierung, technische Informatik aber auch Betriebswirtschaftslehre und Grundlagen der Rechtswissenschaften werden vermittelt, bevor es in das zweisemestrige Praktikum geht. Im Anschluss liegt der Schwerpunkt auf der Analyse und Lösung von Problemstellungen der Verwaltung sowie der Anfertigung der Bachelor-Arbeit.

Studienverlauf:

Die Inhalte des dualen Studiums im Blockmodell unterscheiden sich nicht von denen des Vollzeitstudiums – allerdings verlängert sich die Studiendauer um ein Semester, bedingt durch eine verlängerte, einjährige Praxisphase in der jeweiligen Behörde.

Während der ersten beiden Semester studieren Sie in Vollzeit an der Hochschule in Kamp-Lintfort. Im dritten und vierten Semester findet die einjährige „Praxisphase“ im Ministerium oder der jeweiligen Behörde statt. Die Weiterbildungsinhalte werden von der jeweiligen kooperierenden Behörde definiert. Dies ermöglicht Ihnen, das an der Hochschule erworbene Fachwissen praxisnah in Ihrem zukünftigen Arbeitsumfeld anzuwenden. Anschließend haben Sie in einer nächsten Phase des Vollzeitstudiums an der Hochschule die Gelegenheit, Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen in weiterführenden Veranstaltungen, Wahlpflichtfächern und Projekte zu vertiefen. Im achten Semester schließen Sie dann Ihr Studium mit einer Bachelorarbeit in der jeweiligen Behörde und einem wissenschaftlichen Kolloquium an der Hochschule Rhein-Waal ab.

Abschluss:
Bachelor
Dauer:
8 Semester
Studienbeginn:
01.09. eines jeden Jahres
Zulassungsvoraussetzungen der Hochschule

  Um zum Studium zugelassen zu werden, müssen Sie sich zunächst bei der entsprechenden Behörde bewerben. Diese entscheidet im ersten Verfahrensschritt über die Zulassung zum Anwärter in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, des technischen Verwaltungsinformatikdienstes. Zusätzlich zu einer Einstellung durch die Behörde müssen Sie sich an der Hochschule Rhein-Waal immatrikulieren. Hierzu sind die folgenden Voraussetzungen erforderlich:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung oder
  • eine Qualifikation über berufliche Bildung (Meister, Fachschulbildung etc.)

Für den Studiengang Verwaltungsinformatik - E-Government im Besonderen:

  • Deutschkenntnisse (Zertifikat der Niveaustufe B2 gemäß Common European Framework (CEF))
  • Interesse an Informatik, interdisziplinärer Teamarbeit und wissenschaftlichen sowie technischen Aufgabenstellungen.

Informationen zum Angebot des Unternehmens

Weitere Informationen:

Praxisstandort

  • Landesamt für polizeitechnische Dienste Nordrhein-Westfalen (LZPD NRW)
    Schifferstr. 52
    47059 Duisburg
    Weitere Informationen:
    Ansprechpartner des LZPDs NRW für Bewerbungen:
    Herr Hungenberg
    Telefon: +49 (0)203 4175-7106
    E-Mail: sven.hungenberg@polizei.nrw.de

DEIN STUDIUM

  • Theorie an der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort im Verwaltungsinformatik – E-Government in den Kernkompetenzen Informatik, Programmierung, Kommunikationstechnik sowie betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und organisatorischen Grundlagen
  • Insgesamt 3 Semester als Praxisabschnitte in der IT-Abteilung des LZPD NRWs in Duisburg, in denen Du dein theoretisches Wissens anwenden und vertiefen, IT-Projekte begleiten und deine Bachelorarbeit abschließen wirst

NOCH FRAGEN
Unter www.polizei.nrw/vit findest du alle weiteren Informationen und Ansprechpartner.

Wichtig zu wissen:

Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Die Ausbildung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Ebenfalls erwünscht sind die Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des
§ 2 SGB IX. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Anzahl der Ausbildungsplätze: 10

Vergütung:
Die Vergütung im 1. Jahr beträgt ca. 1.355€ (für 2020), nach Abschluss: ca. 2.962€ (brutto)
Programmstart:

zum 01.09. eines jeden Jahres

Bewerbungsfrist:
folgt
Voraussetzungen:

HAST DU ES DRAUF?

DU BIST BEI UNS RICHTIG, Wenn....

  • Du mathematisches und analytisches Denkvermögen besitzt.
  • Du dich für Informatik und Technik interessierst.
  • Du gut organisiert bist und Interesse an der Umsetzung von Gesetzen und Verwaltungsvorgängen hast.
  • Du dich motiviert neuen Aufgaben und Herausforderungen stellst.

DAS BRAUCHST DU

TEAMGEIST & ORGANISATION

  • Du hast die deutsche oder eine EU-Staatsbürgerschaft
  • Du hast zum Einstellungstermin (1. September) das 39. Lebensjahr noch nicht vollendet
  • Du bist charakterlich und gesundheitlich geeignet
  • Du hast Abitur oder die volle Fachhochschulreife
  • Du lebst in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen und hast ein positives Ergebnis bei der Zuverlässigkeits- und Sicherheitsprüfung

DAS BIETEN WIR DIR

SICHERHEIT & ZUKUNFTSCHANCEN

  • Eine garantierte Übernahme nach erfolgreichem Studienabschluss
  • Beamtenstatus auf Lebenszeit
  • Einklang von Karriere und Privatleben durch ? exible Arbeitszeiten und Arbeitsplatzmodelle
  • Fortbildungsangebote als Aufstiegschancen für Befördungsämter (z.B. Informatikegierungsratin/Informatikregierungsrat)
Bewerbungsablauf:

Für eine Einstellung zum 01.09.2022 steht die Bewerbungsfrist noch nicht fest. Informiere dich auf unserer Internetseite.

Einsatzgebiete:

DEIN AUFTRAG

INNERE SICHERHEIT IN DER IT

Als IT-Spezialistin oder IT-Spezialist gestaltest Du die digitale Zukunft der Polizei NRW mit. Du wirkst dabei mit, eine zukunftsorientierte IT-Strategie zu planen und umzusetzen und an der Schnittstelle zwischen Informatik und Verwaltung, die staatliche Handlungsfähigkeit sicherzustellen.
Du wirst überwiegend in den Bereichen

  • Planung und Umsetzung zukunftsorientierter IT-Strategien
  • Entwicklung und Betrieb der IT-Infrastruktur der Polizei NRW
  • Realisierung softwarebasierter Problemlösungen innerhalb polizeilicher IT-Anwendungen eingesetzt werden.
Auslandsaufenthalte:

Nach Absprache mit der Ausbildungsleitung

Übernahmequote:

100%

Referenz:
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf duales-studium.de