Der Studiengang im Detail

Energie- und Umwelttechnik - Energietechnik (B.Eng.)

Die Hochschule

Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Riesa

Anschrift:
Am Kutzschenstein 6  01591 Riesa 
Telefon:
+49 (0)3525 707-511
Fax:
+49 (0)3525 733613
Email:
info@ba-riesa.de
Web:
https://www.ba-riesa.de

Energie- und Umwelttechnik - Energietechnik (B.Eng.)

Informationen über den Studiengang an der Hochschule

Kurzbeschreibung:

Das Ziel dieses Studienganges ist es, die Studierenden zu ingenieurmäßigem Arbeiten zu befähigen. Sie sollen lernen, selbständig Anlagen der Lüftungs-, Klima-, Heizungs-, Sanitär-, Wasser- und Gastechnik zu planen und zu projektieren sowie deren Bauausführung zu leiten. Der Einsatz der Studierenden in der Energieversorgung ist ebenfalls denkbar.

Für das Studium, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, steht moderne Technik zur Verfügung. Es werden umweltverträgliche Technologien sowie neueste Energiesparsysteme gezeigt und angewendet. Für die Durchführung von Planungsaufgaben stehen den Studierenden modernste Computertechnik mit entsprechend aktueller Branchensoftware zur Verfügung.

Ein wesentlicher Bestandteil des Studiums ist die Ausbildung im Hinblick auf alternative bzw. regenerative Energiesysteme, sowohl theoretisch als auch praktisch.

Gute Ausbildungsbedingungen, hochqualifizierte, praxisorientierte Dozenten, die modern ausgestatteten Labore sowie die hohe Wertschätzung des Studiums durch die Wirtschaft sind für alle interessierten jungen Leute ein Grund, hier an der Staatlichen Studienakademie Riesa Energie- und Umwelttechnik zu studieren. Unsere Studierenden besitzen beste Chancen in ihrem Beruf tätig zu werden. Das beweist die überdurchschnittliche Übernahme- bzw. Vermittlungsrate in den letzten Abschlussjahrgängen.

Abschluss:
Bachelor
Dauer:
6 Semester
Studienbeginn:
01.10. eines jedn Jahres
Zulassungsvoraussetzungen der Hochschule

Berechtigt zum Studium an der Staatlichen Studienakademie und den Einrichtungen der Praxispartner ist, wer

  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur),
  • die Fachhochschulreife,
  • die fachgebundene Hochschulreife,
  • eine vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst als gleichwertig anerkannte Vorbildung besitzt oder
  • die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt hat

und

  • einen Ausbildungsvertrag mit einem Praxispartner abgeschlossen hat, der von der Koordinierungskommission der Staatlichen Studienakademie Riesa als geeignet angesehen und für die Ausbildung zugelasssen worden ist.

Bewerber, welche nicht über eine der vorbenannten Vorbildungen verfügen, können durch Bestehen einer Zugangsprüfung die Berechtigung zum Studium an einer Staatlichen Studienakademie und in den Einrichtungen der Praxispartner erwerben, wenn sie eine Berufsausbildung abgeschlossen haben. Im Interesse des Bewerbers sollten Parallelen zwischen der abgeschlossenen Berufsausbildung und dem gewählten Studiengang vorhanden sein.

Kooperationspartner:

Unternehmen Standort Branche Details
Ludwig Pfeiffer Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG34123 Kassel